Polen

Ein Traum in weiss und braun

Montag, 6. Dezember 2021

Nach einem Arbeitstag im litauischen Wald, passieren am nächsten Tag die polnische Grenze. Eigentlich dachten wir, wir sind ganz Schlaue und tanken noch im günstigen Litauen, nur um dann zu merken das es in Polen günstiger gewesen wäre… Da eine Dusche nötig ist, steuern wir einen Campingplatz an, welcher laut Website das ganze Jahr offen hat. Leider stellt sich aber heraus, dass das dieses Jahr nicht so ist. Die Betreiber haben aber Erbarmen mit uns und lassen uns für umgerechnet CHF 6.– auf ihrem Grundstück stehen. Duschen gibt es nicht, dann halt Katzenwäsche im Bus, dank Warmwasser-Boiler kein Problem.

Kalt und nass, aber schön ruhig und einsam.
Kalt und nass, aber schön ruhig und einsam.

Da uns langsam die saubere Wäsche und das Essen ausgeht, fahren wir weiter nach Westen in Richtung der Stadt Olsztyn. Auf dem Weg werden wir von polnischen Polizeibeamten angehalten. Michael muss die Papiere vorlegen, einen Alkoholtest machen, von Jessica wollten sie aber nichts wissen. Auch verstehen sie weder Deutsch noch Englisch und haben ziemlich sicher noch nie einen schweizerischen Fahrzeugausweis aus der Nähe gesehen. Etwas unbefriedigt lassen sie uns wieder ziehen und überholen uns kurz später in einem spektakulär riskanten Überholmanöver und ziehen sich einen (anderen) unsicher fahrenden Polen.

In Olsztyn waschen wir Wäsche, gehen einkaufen und gönnen uns eine Dusche in einem Thermalbad. Leider sind die Duschen aber wirklich schlecht (10 Sekunden Nieselregen in alten, klapprigen Duschkabinen) und das duschen an sich nicht so der Plausch… Nach so viel Zivilisation und Menschen, sehnen wir uns schon wieder nach der Natur und fahren darum weiter Richtung TET, der uns weiter Südwärts führt.

Auch in Polen finden wir Seen die sich als schönen Übernachtungsplatz anbieten. Die Zufahrt ist meist ein kleines Abenteuer in sich, die Wege wegen des Schnees nicht sichtbar und sehr matschig. Natürlich kein Problem für unseren Grossen. Generell sind die Strassen durch den Wald ein grosser Offroad-Spielplatz und Michael hat einen Heidenspass.

Unsere Fahrtage sind durchzogen mit Aufwärmpausen, da unsere Fahrkabinenheizung seit dem Kühlwasserverlust nicht mehr heizt. Da das Wetter aber konstant schlecht ist, stört uns das nicht weiter und wir geniessen unsere heissen Tees und zVieri am Nachmittag. Es geht stetig nach Süden Richtung Cottbus DE, schliesslich wollen wir schon am 11.12. in der Schweiz sein, um Jessicas Schwester zu ihrem 30sten Geburtstag zu überraschen. (Was uns übrigens auch gelingt und ein voller Erfolg ist!).

Die Route der Polen-Durchquerung. Irgendwann kommen wir mit mehr Zeit zurück!
i

Polen

Polen ist ein in 16 Woiwodschaften gegliederter Einheitsstaat. Es herrscht vorwiegend das ozeanische Klima im Norden und Westen sowie das kontinentale Klima im Süden und Osten des Landes. Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen zählt Polen zu den Ländern mit sehr hoher menschlicher Entwicklung. Zwischen west- und osteuropäischen Kulturräumen gelegen und durch eine wechselhafte Geschichte geprägt, entwickelte das Land ein reiches kulturelles Erbe. Polen ist Mitglied der Vereinten Nationen, der OSZE, der NATO, des Europarates und der Europäischen Union.

Insgesamt hat Polen 3'583 Kilometer Staatsgrenze, 524 Kilometer davon in der Ostsee und auf 1'221 Kilometer verläuft die Grenze an Flüssen. Insgesamt grenzt Polen an sieben Staaten und ist damit eines der Länder mit den meisten europäischen Nachbarn.

Polen ist eines der am meisten bewaldeten Länder Europas. Die polnischen Wälder nehmen eine Fläche von 9.1 Mio. Hektar bzw. 29 % der Landesfläche ein und die Waldfläche nimmt durch Aufforstung ständig zu. Nach den Zielvorgaben soll die Waldfläche bis 2020 30 % und bis 2050 33 % der Landesfläche ausmachen.

Amtssprache
Polnisch
Hauptstadt
Warschau
Staats- und Regierungsform
semipräsidentielle Republik
Staatsoberhaupt
Staatspräsident Andrzej Duda
Fläche
312'696 km²
Einwohnerzahl
37'798'655 (Stand 1. Mai 2021)
Bevölkerungsdichte
123 Einwohner pro km²
Währung
Złoty (PLN)
Gründung
960–992 n. Chr.
Unabhängigkeit
11. November 1918
Zeitzone
UTC+1 MEZ
Kfz-Kennzeichen
PL
Telefonvorwahl
+48

Unsere Reise in Zahlen

39196 km
Gefahrene Kilometer in unserem Besitz
i
39.43 Fr.
⌀ Treibstoffkosten pro 100 km (letzte 1500 km)
i
271 Wh
⌀ Energie durch Solar pro Tag

Die bisherige Route


Bleibe auf dem laufenden

Melde dich hier für unseren Newsletter an. Einfach Mail-Adresse eingeben und schon bist du immer up to date.